WIE WIR 2,5 MG IN 25 KG VERWANDELN

Als Global Player im Bereich Zuchtverbesserung tragen wir auch Verantwortung gegenüber ärmeren Ländern. Ausgehend von diesem Engagement hat K.I. SAMEN im Jahr 2006 in Mali erste Schritte gesetzt, um die lokalen Landwirte bei der Verbesserung ihrer Viehbestände zu unterstützen. Im Jahr 2011 haben die ersten Landwirte mit der Umsetzung begonnen, und heute – 10 Jahre später – verzeichnen sie bereits Erfolge unterschiedlicher Art. Wir pflegen herzliche Kontakte zu den Landwirten und freuen uns, eine dieser Erfolgsgeschichten hier teilen zu können.

 

Mali – offizieller Name: Republik Mali – ist ein Land in Afrika. Der Norden und Nordosten des Landes liegen in der Sahara, während der Süden und Südwesten in der Sahelzone liegen. Das Land hat keinerlei Zugang zum Meer. Mali hat über 18 Millionen Einwohner, von denen mehr als 10 % in der und rund um die Hauptstadt Bamako leben. Im Jahr 2011 gehörte Mali zu den fünf ärmsten Ländern der Welt. Auch heute noch ist Mali eines der ärmsten Länder der Welt, aber es befindet sich nicht mehr in den Top 20.

„Mit wenig Gewicht erzielen wir eine sehr große Wirkung“

Einige Landwirte waren offen für unseren Ansatz und haben unsere Empfehlungen befolgt. Wir haben ihnen für die lokalen Gegebenheiten geeignete Paarungsempfehlungen gegeben und entsprechendes Zuchtmaterial geliefert. Unser Bullensperma in Röhrchen zu 2,5 mg hat sich als ausgesprochen wirkungsvoll erwiesen. Gemeinsam mit dem Landwirt haben wir für eine bessere Generation von Kühen gesorgt. Die Kühe geben nämlich einfach mehr Milch, denn aus jedem Röhrchen Sperma, aus dem eine Kuh geboren wird, generieren wir 25 kg mehr Milch.
 
Landwirt profitiert mehrfach 
Mit 25 Kühen kann dieser Landwirt eine höhere Gesamtproduktion erzielen als andere Landwirte mit sechsmal so viel Kühen. Mit einer Produktion von 25 Litern täglich pro Kuh ist er der größte Milchbauer in seiner Absatzgenossenschaft. „Ich muss weniger Tiere füttern, um mehr Milch zu erhalten.“ Dank der höheren Lebenserwartung und der weit höheren Lebensleistung kann dieser Landwirt ein Einkommen erzielen, das dem von Menschen mit Hochschulabschluss entspricht. 
 
K.I. SAMEN ist stolz auf diese Entwicklung und auf diesen Landwirt im Besonderen. Er kann sich optimal um seine Tiere kümmern und damit auch einen Beitrag für seine Gemeinschaft leisten. 
 
Mali 2021

 

Zur Übersicht